Vorschau Events 2022 - 2023

 

Marie-Noelle Ledru

Ohne den denkwürden Besuch mit meinen Winzerfreunden des 'Klitze kleine Ring' bei der Grande Madame aus Ambonnay im kalten Winter 2010 hätte ich wohl nie meine Leidenschaft zu Champagner entdeckt.

Ihre frisch degorgierte Flasche Millesime 1988 war es die mir den Champagner Himmel nah gebracht hat.

Mittlerweile ist die rassige Lady pensioniert und verkauft nur noch an alte Kunden in Kleinstmengen, Neukunden wird schon seit geraumer Zeit kein Zugang gewährt. Ihr Land ist verpachtet und ein Teil davon bewirtschaftet der grandiose Benoit Lahaye (Winzer des Jahres 2021 Gault Millau Frankreich) aus Bouzy.

Die Preis der Flaschen gehen 'to the moon' und haben schon lange den dreistelligen Bereich für die Basis Cuvée erreicht, Millesime in Magnum kratzen langsam am vierstellen Bereich. Wer weiss wo die Reise hingeht, aber günstiger wird es wohl nicht mehr werden.

In den letzten Jahren habe ich einige normale Flaschen und Magnum Flaschen gesammelt und ich denke es ist Zeit um daran zu laben.

Termin 24.09.2023 2022 im Boutique Hotel Glacier in Grindelwald.

Champagne Krug

Es gibt nicht viele Champagnerhäuser die mit K beginnen und soviel Renommée habe wie Krug.

 

Spass beiseite, jeder der sich mit Champagner beschäftigt und geniesst wird früher oder später die aussergewöhnlichen Champagner im Glas haben und meist auch sehr schätzen.

Der deutsche Johann-Josef Krug (später nur noch unter Joseph Krug genannt) hat 1834 angefangen bei Champagne Jacquesson zu arbeiten. Er war sehr ergeizig, erfolgeich und stieg schnell im Betrieb auf. Er heiratete die Schiegertochter von Adolphe Jacquesson, Anne Jaunay. Man rechnete damit, dass er später den Betrieb übernimmt, doch Josef entschied sich im Jahre 1842 das Haus und die Kleinstadt Chalons-sur-Marne zu verlassen und trotz bedenken seiner Frau samt Kind nach Reims zu ziehen. Josef war mit der Qualität von Jacquesson nicht zufrieden und hatte andere, grössere Pläne.

Ein Jahr später gründete Josef mit seinem Partner Hippolyte de Vivès Krug et Cie, das wohl berühmteste Haus war geboren.

Nach 6 Generationen ging das Haus unter der Leitung von Rémi Krug im Jahre 1999 zu LVMH über.

Der Krug Style und die Lagerfähigkeit des Hauses sind aussergewöhnlich, auf meiner Top 20 Liste ist Krug sehr sehr häufig zu sehen.

In Zusammenarbeit mit Moet-Hennessy Suisse stelle ich eine Vintage Vertikale zusammen, darunter werden einige 'back vintages' (late releases) sein, welche direkt aus den tiefen Krug Kellern in Reims stammen. Diese Flaschen werden in ultra-Kleinstmengen weltweit verteilt und sind offizell kaum je erhältlich.

Ich fühle mich geehrt und freue mich diese raren Perlen mit Dir geniessen zu können.

Termin Freitag 23.09.2022 im Boutique Hotel Glacier in Grindelwald.

 

​​

 

Jacques Lassaigne

Emmanuel Lassaigne der Star aus der Champagner Enklave Montgueux welche zur Aube (Cote des Bar) gehört, ist nur den Kennern ein Begriff. Seine reinsortigen Champagner und Coteaux Champenois sind nicht erst seit kurzem weltweit gesucht. Er baut seine Weine teils in Holz oder Edelstahl aus, auf Zuchthefe und andere 'Wundermittel' wird verzichtet, die Weinberge sind begrünt und werden seit der Wiederbepflanzung der Region um 1960 nach biologischen Prinzipien bewirtschaftet, dosiert werden die Champagner kaum.

Mir ist es gelungen eine Vertikale seiner Millesimé & Clos Saint Sophie Millésimé & Acte I / II / III zu ergattern und freue mich die Champagner mit Dir zu geniessen.

Termin offen 

Atélier Champagne / Grandhotel Giessbach 24. - 26.Feb 2023

 

Second edition "Atélier Champagne"


Zusammen mit Reto Künzi (Ambassadeur du Champagne) und dem historischen Grandhotel Giessbach zeige ich diesen Winter von einer exklusiven und einzigartig prickelnden Art. 

Auserlesene Häuser und Winzer direkt aus der Champagne präsentieren ihre edlen Tropfen im Ambiente der Belle Epoque.

Für Champagner Liebhaber, Kenner und Profis sowie für solche, die es noch werden wollen, bietet das Grandhotel eine einmalige Gelegenheit zum Austausch.

Champagnerdegustationen, exklusive Masterclasses (auch Basiskurse) und ein Galadinner im wunderschönen Ballsaals sind teil den Programms.

Der Event ist nur im Gesamtpaket (Degustation, Galadinner und Übernachtung) buchbar.

11- 13 Produzenten sind persönlich dabei, folgende Importeure stellen aus:


Scala Vini Scala Gusti AG, Leissingen BE

Les Bulles AG, Zollikerberg

Vin Import SA, Neuchatel

Vini D'Amato, Basel

Secli Weinwelt AG, Buchs SG

Terroir Champagne, Gland

Mövenpick AG, Zug

Vinothek Brancaia, Zürich

Lucullus SA, Stans

Maisons Marques et Domaines SA, Schönenwerd

Vorreservierungen und mehr Details direkt via :

 

https://shop.e-guma.ch/grandhotel-giessbach-brienz/de/events/atelier-champagne-4169744

 

Die Plätze sind limitiert.

 

 

 

 

 

 


Emmanuel Brochet

schon früh bin auf den sehr talentierten Winzer Emmanuel Brochet der unweit von Reims sein kleines Weingut biologisch bewirtschaftet gestossen, über die Jahre habe ich seine raren Perlen gesammelt, nun ist die Zeit reif für eine Veritkale über je 5 Jahrgänge von :

Le Mont Benoit (NV / BSA)

Le Hauts Meuniers

Le Hauts Chardonnays

Termin und Ort der Vertikale noch offen.

Vouette & Sorbée

kein ernsthafter Champagnergeniesser kommt an den biodynasch produzierten Champagner von Bertrand & Hélène Gautherot aus Buxières-sur-Arce vorbei. Ihre Champagne sind weder geschönt noch filtriert, auf Zuchthefen wird konsequent verzichtet und kommen jeweils ohne Dosage auf den Markt.

Bertrand ist ein grossartiger Verfechter der Biodynamie und unterstützt und überzeugt viele Winzer im südlichsten Teil der Champagner, der Aube.

Mittlerweile helfen ihre Kinder im mustergültigen Betrieb mit, dadurch ist die betriebliche Zukunft gesichert.

Aus meinem Keller geniessen wir je 4 Jahrgänge der Cuvées :

Fidéle

Blanc d'Argile

Saignée de Sorbée

Extrait

Termin Herbst 2022 noch offen.