© Pictures 2018 Victor Pugatschew

Website 2018 by Dominik Betschart

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon

Gefässe

Zur Weinbereitung und Weinlagerung werden in der Champagne viele verschiedene Gefässe verwendet.

Bis Ende 1950 wurden ausschliesslich Eichenholzfässer verwendet, danach kamen immer mehr Inox- oder Emailtanks auf, welche den Produzenten die Arbeit erleichterte.

 

Heute werden meist Inoxtanks verwendet, Emailtanks sieht man nur noch vereinzelt. In den letzten Jahren werden wieder vermehrt Eichenholzfässer eingesetzt. Die Eichenholzfässer kommen meist gebraucht aus verschiedenen Europäischen Regionen in den Ein­satz. Die Grössen reichen von Burgunder oder Bordeaux Barriques, demi Muids, Muids, Fuderfässer oder grosse Fässer, die bis zu 5‘000 Liter fassen.

Kleinere Produzenten sammeln seit gut 15 Jahren auch Erfahrungen mit Betoneiern, Holzeiern, Ton-Amphoren.

 

Grund-/Reserveweinlagerung:

Die Grund- oder Reserveweine werden wie bei der Weinbereitung in Inox-, Beton-, Emailtanks, Holzfässern (verschiedener Herkunft und Grössen) oder unter leichtem Druck in Magnumflaschen gelagert.